Knot & Crosses

Bei meinen Recherchen für unseren Schottlandurlaub bin ich immer wieder über den Namen Ian Rankin gestolpert. Und als ich dann neulich in meinem Lieblingsantiquariat – East of Eden – war, hab ich mal eins von seinen Büchern mitgenommen. Nur um 2 Tage später wieder hin zu rennen und Nachschlag zu holen.

Die Bücher wurden als Schottlands Antwort auf Dashiell Hammett und Raymond Chandler angepriesen. Kann ich leider nix zusagen, weil ich mag die beiden nicht so sehr. Also gar nicht eigentlich. Aber ich mag Ian Rankin. Der Schreibstil gefällt mir. Der ist so schön britisch. Die Dialoge sind glaubwürdig, die Figuren haben Tiefe und Realität. Und – last but definitiv not least – die Stories sind dicht, spannend und mitreißend. Und es gibt Tote. Find ich immer gut. In Büchern und Filmen jedenfalls 😉

Also, wer mal wieder Lust auf gute Krimis hat und keine Angst hat sich mit einer Serie anfixen zu lassen, die schon mehr als ein Dutzend Teile hat, Ian Rankin ist meine wärmste Empfehlung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Schottlandreise veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.