Kai's Kram



« | »

Telco = PITA

Warum ist eigentlich fast jeder Kontakt mit Telefonfirmen mit vehementen Schmerzen in der verlängerten Wirbelsäule verbunden? Haben die alle zu viel Geld, um noch mehr Kunden haben zu wollen oder zu wenig, um sich Service leisten zu können?

Fall 1: Base

Ich wollte nur eine einfache Auskunft auf eine einfache Frage. Es hat 2 (bis heute unbeantwortete) Mails, einen Tweet und 4 Tage gekostet, um 140 Zeichen an Antwort zu bekommen. Die waren auch völlig ausreichend. Also wozu braucht das so lange? Will ich wirklich mit 2 Verträgen da hin wechseln? Derartiger Service lässt mich zweifeln.

Fall 2: o2

Okay, ich hätte es wissen müssen. Ich habe beruflich schon grausame Erfahrungen mit dem Service von Telefonica gesammelt. Aber nach 45 Minuten warten im o2-Shop ohne PrePaid-Surfstick gehen zu müssen, weil der sch… Server nicht erreichbar ist, der nötig ist, um die Datensammelwut deutscher Sicherheitsbehörden zu befriedigen, ist gelinde gesagt ärgerlich. Und ich brauch den verdammten Stick bis Montag Abend, damit die beste Ehefrau von allen in ihrer medizinischen Isolationshaft nicht irre wird.

Lobend erwähnen muss ich da ja mal den Service von T-Mobile, als die noch eigenständig waren. Da bekam man Antworten auf Mails in Stunden, nicht in Wochen und wurde auch gerne mal zurück gerufen. Aber seit das Telekom ist, lässt es da auch nach.

Versatel, Alice und Kabel Deutschland haben mich auch schon in den Wahnsinn getrieben. Warum ich das Grauen, dass mir damals KD und Tele Columbus in trauter Zweisamkeit bereitet haben, nicht verbloggt habe, wundert mich gerade selber. Es wäre abendfüllend gewesen.

Also drückt mir die Daumen, dass ich den Servicewüsten dieser Welt morgen noch so einen verdammten Stick entreißen kann, ohne einen Falling-Down-Moment zu haben.

Posted by on 2. September 2011.

Categories: Allgemein, Gemecker

0 Responses

Leave a Reply

« | »




Neueste Beiträge


Seiten