KDE4 revisited

Nach dem ich mich ja vor einer Weile eher negativ zu KDE4 geäußert habe muss ich das jetzt mal updaten. Inzwischen ist es benutzbar und läuft bei mir auf zwei Rechnern stabil und alles in allem zu meiner Zufriedenheit.
Zwei Bauchschmerzen hab ich aber immer noch. Mir fehlt ganz extrem meine externe Taskleiste ala KDE3. Also direkt über meiner Kontrollleiste und so angebracht, das sie beim maximieren der Fenster nicht verdeckt wird. Das ist für mich das größte noch verbliebene Manko. Das kleinere ist, das keine der mitgelieferten Tastaturbelegung in der Konsole tatsächlich vernünftig mit meinen Tastaturen funktioniert. Bei jeder geht mindestens eine wichtige Taste nicht. Ich hab mir jetzt selber eine gebaut, die zumindest fast alles tut was sie soll. So richtig glücklich macht mich das aber nicht.
Trotz dieser beiden Macken arbeite ich inzwischen aber ganz gut und gerne mit KDE4.
Was mir so ein bisschen fehlt ist der Mehrwert. Bis jetzt hab ich noch kein Feature gefunden, das mich zum Umstieg bewogen hätte, wäre ich nicht so neophil.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.