Zurück in der Tretmühle… und froh darüber

So, da bin ich wieder. Die zwei Wochen Urlaub waren zwar umzugsbedingt nicht wirklich erholsam, aber nach dem mitten im Urlaub die halbe Firma entlassen wurde, freut man sich doch, wieder hier zu sein und nicht vor einem ausgeräumten Schreibtisch zu stehen.

Dafür hat sich wenigstens bei den Kunden nichts geändert. Die sind immer noch so planlos wie eh und je. Wie der nette Irre von neben an, der eben anrief, mich 20 Minuten zuschwallte, das er so viel Spam bekommt ohne mich auch nur einmal zu Wort kommen zu lassen. Dabei hätte ich sein Problem in 2 Minuten lösen können. Wozu gibts ‘ne Spamfilterfunktion auf unserem Server.

Aber scheinbar hat ihm seine Mami nicht beigebracht, das man, nach dem man eine Frage gestellt hat, auf die Antwort warten muß.

Warum denn auch. Ich sitz hier ja nur um den Hörer abzunehmen, damit er das Gefühl hat irgendwer hört ihm zu.

Naja, und ein anderes meiner alten Probleme ist auch noch da. Unsere Mütter. Nein, nicht die gute Frau, die das Pech hatte mich großziehen zu müssen sondern die bekinderten Kolleginnen. Da gibt es dann Damen, die ein Problem damit haben mal bis 20:00 Uhr zu arbeiten. Bei ‘nem Säugling oder nem 3-jährigen seh ich das sofort ein. Aber bei zwei Teenagern, von denen einer schon 19 ist? Die sind doch froh, wenn ihre Übermutter mal nicht da ist. Und wenn sies nicht sind dann wirds Zeit das sies sind, sonst wohnen die mit mitte 40 noch zu Hause.

Und noch was, was ich im Urlaub echt nicht vermißt hab: die Server. Wir haben eine fantastische Serverfarm. alles coole Sun’s mit ner fetten EMC. Nur unglücklicherweise sind sie auch die mit abstand ältesten Kisten, mit denen ich zu tun hab. Und jeden Tag beten sie mit langen queues und langsamen greps um die Notschlachtung. Der Typ, der die vor 5 Jahren aufgesetzt hat, hat leider die 500 000 Spam-Mails am Tag nicht mit einkalkuliert. Von den Viren, die die Kollegen von der Ich-klick-auf-alles-was-blau-ist-Fraktion ständig um sich werfen, reden wir erst gar nicht.

Naja, wenn wir nicht vorher Pleite gehn kommen hoffentlich bald die neuen Server.

Aber einen guten Lacher hatte ich dann heute doch noch. Ein armer Landbewohner hat mich völlig verzweifelt um eine Flatrate für sein analoges Modem angefleht. Er will doch auch mal Filme runterladen und das dauert so lange und ist so teuer.

Sagte ich schon, das ich endlich DSL bekommen habe? Ja, manchmal ist das Leben doch schön

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.